Die Vorteile beim Leben im Altersheim

über mich
Gesundheit und Medizin – Gesundheit ist das höchste Gut!

Herzlich willkommen auf meinem Blog für Gesundheit und Medizin! Hier bekommt Ihr viele hilfreiche und nützliche Informationen rund um das Thema Gesundheit und Medizin. Die Gesundheit ist wohl das Allerwichtigste im Leben und wir wissen das erst zu schätzen, wenn wir krank sind oder es uns mal nicht so gut geht. Sind Körper und Geist im Einklang, so fühlt man sich gesund. Der Alltag lässt sich mühelos bewältigen und wir sind voller Energien. Durch bestimmte Faktoren kann jedoch unser Gesundheitszustand mehr oder weniger aus dem Gleichgewicht geraten. Dann fühlen wir uns krank, müde oder schlapp. In meinem Blog möchte ich Euch interessante Anreize geben, um Eure Lebensqualität zu verbessern. Schaut Euch doch mal um, vielleicht findet Ihr ja die richtigen Antworten für Euch!

Suche
Archiv

Die Vorteile beim Leben im Altersheim

28 April 2022
 Kategorien: Pflegeheime & Betreutes Wohnen, Blog


Den eigenen Lebensabend in Selbstständigkeit und Unabhängigkeit zu genießen, ist für jeden Menschen von großer Bedeutung. Sie haben ein langes Arbeitsleben und ein bewegtes Leben bestritten und möchten nun Ihre Ruhe genießen? Manch einer Person gelingt dies gut. Doch nicht jeder ist seitens seiner Gesundheit derart gesegnet. Dass im Alter körperliche Gebrechen zunehmen, weiß Jedermann. Häufig ist es dann nicht so einfach, den eigenen Lebensalltag ohne fremde Hilfe zu gewährleisten. Bereits ein Sturz im Haushalt eines Senioren kann langfristige Einschränkungen mit sich bringen. In einigen Fällen sind ambulante Hilfen oder die Hilfe durch die Angehörigen ausreichend. Doch manchmal reicht dies leider einfach nicht aus oder helfende Angehörige sind nicht vorhanden oder durch ihren eigenen Berufsalltag nicht in der Lage, die notwendige Hilfestellung zu gewährleisten. Für die gebrechlichen Senioren gibt es dann häufig nur noch eine Option, das Altersheim.

Hilfe und Pflege im Altersheim
Wer als Senior oder Seniorin auf Pflege angewiesen ist, ist im Altersheim in guten Händen. Der Senior oder die Seniorin haben hier in der Regel ein eigenes Zimmer, das sie mit persönlichen Stücken befüllen können. Schließlich sollen sich Senioren im Altersheim auch wohl und heimisch fühlen können. Rund um die Uhr sind Pflegekräfte mit Rat und Tat im Einsatz, um dem Senior oder der Senioren tatkräftig bei der Pflege Hilfe leisten zu können. Jede Pflege ist natürlich individuell und fall abhängig. Die Person geht flexibel auf die Bedürfnisse der einzelnen Heimbewohner ein, um eine optimale Pflege zu gewährleisten. Die Heimbewohner können natürlich auch Besuch empfangen. Weiterhin gibt es auch Beschäftigungsangebote in den Einrichtungen, damit das Leben im Seniorenheim nicht langweilig zu werden droht.

Einzug ins Seniorenheim als Mittel gegen die Einsamkeit
Einige Senioren sind noch recht fit und können sich weitestgehend selbst versorgen oder ihre Pflege übernehmen. Dennoch entscheiden sie sich für den Einzug in ein Seniorenheim, da sie sich ansonsten häufig allein und isoliert fühlen in ihren eigenen Wohnraum. Das Seniorenheim gibt ihnen die Möglichkeit mit anderen Senioren sozial in Kontakt zu treten, an diversen Beschäftigungsmöglichkeiten teilzunehmen und sich wegen der ständigen Präsenz von Pflegekräften einfach sicher und umsorgt zu fühlen.

Fazit
Unabhängig davon, ob Ihr persönliches Gebrechen oder die Einsamkeit als entscheidungserheblicher Grund für den Einzug in ein Altersheim zugrunde liegt, bietet eine derartige Einrichtung Sicherheit und rundum Betreuung, sowie viele soziale Kontakte. Die Bedürfnisse älterer Menschen unterscheiden sich sehr von denen jüngerer Personen. Im Seniorenheim steht hierfür fachkompetentes Personal zur Verfügung, dass auch im Alter Ihre Wünsche und Bedürfnisse achtet und Ihnen in liebevoller Zuwendung die bestmögliche Pflege bieten kann. Ein Seniorenheim ist nicht das Ende, sondern eine gute Unterstützung.

Für weitere Informationen können Sie Seiten wie z. B. von der Diakonie Adelebsen Alma-Louisenstift gGmbH besuchen.