Das Fitnessstudio hat immer Saison

über mich
Gesundheit und Medizin – Gesundheit ist das höchste Gut!

Herzlich willkommen auf meinem Blog für Gesundheit und Medizin! Hier bekommt Ihr viele hilfreiche und nützliche Informationen rund um das Thema Gesundheit und Medizin. Die Gesundheit ist wohl das Allerwichtigste im Leben und wir wissen das erst zu schätzen, wenn wir krank sind oder es uns mal nicht so gut geht. Sind Körper und Geist im Einklang, so fühlt man sich gesund. Der Alltag lässt sich mühelos bewältigen und wir sind voller Energien. Durch bestimmte Faktoren kann jedoch unser Gesundheitszustand mehr oder weniger aus dem Gleichgewicht geraten. Dann fühlen wir uns krank, müde oder schlapp. In meinem Blog möchte ich Euch interessante Anreize geben, um Eure Lebensqualität zu verbessern. Schaut Euch doch mal um, vielleicht findet Ihr ja die richtigen Antworten für Euch!

Suche
Archiv

Das Fitnessstudio hat immer Saison

12 Marz 2019
 Kategorien: Gesundheit & Medizin, Blog


Immer mehr Personen wollen einen optimalen Muskelaufbau haben und den Fettpölsterchen, durch ein Fitnesstraining, den Kampf ansagen. Wichtig ist es, drei Bereiche des Trainings zu machen. Hierbei sollte der Muskelaufbau, die Kraft-Ausdauer und das Cardiotraining im Fokus stehen. Damit man die Übungen richtig macht, ist es sinnvoll, sich von Experten eines Fitnessstudios beraten zu lassen. 

Muskelaufbau   

Anfänger sollten grundsätzlich bei jeder einzelnen Einheit den ganzen Körper gleichmäßig trainieren. Große Geräte, bei denen die Maschinen die Bewegungsabläufe führen, eignen sich hier besser, als einzelne Geräte, die eine entsprechende Koordinationsfähigkeit voraussetzen. Im Fitnessstudio, beispielsweise von ORTEMA GmbH Medical Fitness, bekommt man vom Experten eine Einführung in die Geräte und nach einem Probetraining erstellt der Fitnesstrainer einen Trainingsplan. Mögliche Übungen für den Muskelaufbau sind Brustdrücken, Kniebeugen oder Ausfallschritt mit der Langhantelstange und Übungen mit dem Kabelzug. Zu Beginn lieber kürzere Einheiten mit weniger Wiederholungen wählen. Diese können von Woche zu Woche gesteigert werden.   

Kraft-Ausdauer   

Bei der Kraft-Ausdauer empfiehlt es sich in einem Studio zu trainieren, das über einen separaten, kreisförmig angelegten Maschinenbereich, im Zirkel stehend, verfügt. Die Grundidee ist, dass die allgemeine Kraft- und Ausdauerleistung, der Kreislauf, der Stoffwechsel und das Sauerstoffaufnahmevermögen positiv durch das Zirkeltraining stimuliert werden. Mögliche Übungen dafür sind Butterfly, Brustpresse, Beinpresse, Rudergerät, Schulterpresse und Crunches. Auch hier gilt es, mit Maß und Ziel zu arbeiten, damit keine langwierigen Verletzungen durch Überanstrengung entstehen.   

Cardiotraining   

Im Fitnessstudio kommt auch das Cardiotraining nicht zu kurz. Laufband und Crosstrainer sind eine der besten Kalorienkiller. Ziel beim Cardiotraining ist es nicht nur Kalorien zu verbrennen, sondern die Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems zu erhöhen. Positiv kann sich dieses Training auf die Durchblutung des Gehirns und auf das Immunsystem auswirken. Außerdem wird die Atmung kräftiger und gleichmäßiger. Für Anfänger eignet es sich mit gleichbleibender Intensität zu arbeiten. Erst wenn man geübter ist, kann die Strecke, die man zurücklegt, unterschiedliche Steigungen oder spontane Tempowechsel beinhalten. Auch ein Intervalltraining bringt Abwechslung in das Training. Das erhöht den Spaßfaktor und verhindert ein eintöniges Trainieren. Für das Workout eignen sich das Laufband, der Fahrradergometer, der Stepper oder der Crosstrainer sehr gut.   

Auswahl Fitnessstudio   

Für die Wahl des richtigen Fitnessstudios sollte man einige Punkte beachten. Die Öffnungszeiten und die Lage des Fitnessstudios sollten sich mit den Alltagswegen gut verknüpfen lassen, damit man möglichst oft Workouts, ohne viel Zeitverlust, machen kann. Fängt man mit dem Training neu an, wäre es sehr gut, wenn es eine regelmäßige, kompetente Betreuung vor Ort gibt. Auch das Angebot an Geräten und die Sauberkeit im Club sind dafür ausschlaggebend, ob man sich für ein Studio schlussendlich entscheidet. Wenn die Atmosphäre stimmt und sich der Andrang in Grenzen hält, spricht nichts gegen eine Mitgliedschaft.